Callmobile

Die Firma callmobile war erstmals 2005 unter easyMobile auf dem Markt zu finden, damals noch zu Talkline gehörend. Nach einigen Firmenwechseln bzw. Zusammenschlüssen gehört callmobile nunmehr seit 2008 zur Hamburger freenet AG.
callmobile ist ein Mobilfunkdiscounter, was nichts anderes bedeutet, als dass über diesen Anbieter keine Handys oder sonstige Geräte verkauft werden, sondern eben nur sogenannte Handycards mit den dazugehörigen Tarifen.

Marktbedeutung:

callmobile.de hat im Bereich der Mobilfunkdiscounter noch nicht die große Bedeutung wie Mitbewerber. Trotz der Kampagne, ihr Produkt clevertoGo in den Verkaufsmärkten von Saturn und Media Markt anzubieten, blieb callmobile eine Marktführerposition weiterhin vorenthalten.

Callmobile-Discounttarife:

Callmobile hat eine Firmenphilosophie, welche eindeutig ist: Der Kunde soll sich auf eine klare, einfache Preisstruktur verlassen können, wobei das Verkaufsprodukt eine hohe Qualität auszeichnen soll. Callmobile schafft es tatsächlich, nur 3 Tarife anzubieten, wobei der Flat-Tarif nochmals unterteilt ist. Solche Angebote ermöglichen dem Kunden, wirklich Überblick zu haben über seine Handykosten. Die Tarife werden mit dem Clever 3-Tarif, dem Clever 9-Tarif sowie der Flatrate-Option angeboten, und wer möchte, kann sich zusätzliche Leistungen wie Handynummern-Mitnahme oder Rechnungsversand per Post und dgl. dazu buchen.

Die Tarife von callmobile beginnen bei 3 ct./Minute intern im callmobile-Netz bis hin zu 9 ct./Minute für alle Gespräche im deutschen Festnetz.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*