Geklautes Handy orten – so geht’s

Im Falle eines Diebstahls kann Ihr Handy mit unterschiedlichen Methoden jedoch schnell geortet werden – falls Vorkehrungen getroffen wurden.

Vor dem Verlust

Es muss vorab bedacht werden, dass sich Handys nur dann orten lassen, wenn vorher das Einverständnis zu dieser Möglichkeit bewusst festgelegt wurde. Im Nachhinein ist es seriös nicht möglich, ein geklautes Handy zu orten. Sicherheitsapps, in denen die Ortung festgelegt werden kann, müssen somit vorher installiert werden.

Ortung des Handys in unmittelbarer Nähe

Falls sich das Handy noch in der Nähe befindet, ist es möglich, z.B. über den Android-Gerätemanager das Handy bei größtmöglicher Lautstärke klingeln zu lassen. Die Schwachstelle an dieser Methode ist zum einen, dass das Handy in Hörweite sein muss, und zum anderen, dass der Gerätemanager nur über das Internet bedient werden kann und somit eine konstante Internetverbindung des Handys notwendig ist. Ist dies gewährleistet, können man sich über Ihr Google-Konto anmelden und Zugriff auf das Gerät erlangen.

Bei größerer Distanz des Handys

Sollte sich das Handy außer Reichweite befinden, ist es über den Online-Gerätmanager möglich, das Gerät zu sperren, um die darauf befindlichen Daten zu schützen. Dazu muss vorher der Standort in der App aktiviert worden sein. Über einen PC mit Internetbrowser kann online auf den Gerätemanager des Handys zugegriffen und der Standort auf einer Karte ermittelt und dargestellt werden. Sicherheitsapps sind häufig ungenau was die Ortung per GPS angeht und bieten keine absolute Sicherheit. Die Möglichkeit der Ortung über nur die Handynummer ist für Privatpersonen gesetzlich nicht erlaubt, da sie eine richterliche Anordnung erfordert.